Publikation

Publikation

Erschienen!

DATUM PEAK

Eine Expedition

Ritter Verlag (Klagenfurt / Graz) April 2024 € 19.00 (128 S.) brosch.
mit Grafiken der Autorin
ISBN: 978-3-85415-670-3
bestellen


„Im Zentrum von DATUM PEAK steht ein Natur-Blick, der sich selbst in unvereinbaren Widersprüchen wahrnimmt, die existenziellen Belange einer Forscherin ebenso fokussiert wie die damit verbundene Doppelachse ihres Schreibens und Zeichnens. Beobachtungen der Fauna von der Ameise bis zum Biber, Ereignisse von Expeditionen treten über die Koordinaten vertrauter Logik hinaus, erzeugen phantastische Koinzidenzen und treiben im Sprachspiel, etwa um die mysteriöse Wesenheit „Bonsai Salami“, Blüten. Hanne Römer folgt ihrer unter dem Label „.aufzeichnensysteme“ errichteten Systematik, Material eigener Schriften, Journale und Notizen korrespondierend in Kontakt treten zu lassen. Sind es in ihrer zuvor publizierten „Trilogie einer Kompression“ Einzelwörter und reduzierteste Syntagmen, die den Ausgangstexten entnommen werden, verschneidet die Autorin in „DATUM PEAK“ nun längere Textabschnitte derselben Quellen miteinander und lässt aus Erzählkeimen narrative Arrangements sprießen. Im vorliegenden ersten Teil ihres Projekts einer Entfaltung gelingt es Hanne Römer auf überzeugende Weise, strukturell wie inhaltlich in der Natur beobachtete Prinzipien in poetische Prozesse zu transformieren: Naturpoesie im wahren Sinn des Wortes!“
(Ritter Verlag, 2024)

28.05.2024
Erstlesung / Buchpräsentation
Alte Schmiede WIEN

Die Forschenden

… langsam schwellen sie an, quillen hindurch, weich und elastisch, zwischen den Lücken ihrer zu Stümpfen erstarrten Kürzungen, hinein in die ihnen zugedachte, ihnen zuwachsende Szenerie. Ein Verfahren schlägt um: Fülle kippt in ihre Entfaltung heraus aus einer Phase der Zurücknahme. Nach einer Trilogie einer Kompression, im Rückbezug auf IM GRÜNEN bringen sie sich erstmals in Erscheinung. In ihrem mikrokosmischen Blick entwerfen sich DIE FORSCHENDEN schwärmen aus, unter gewaltigen Butterblumen: „Das ist die Schöpfung!“ – „Vor der Erschöpfung?“ Bonsai Salami lauert im Gestrüpp. Dem Auge der Zecke entgeht nichts…Das wird Folgen haben. Teil 1 schießt als episodischer Roman ins Kraut…
(Zeichnung Tusche Feder / Text: Hanne Römer)

Aktuelle Termine

IM GRÜNEN / GRATE / RAUTE
Trilogie einer (Jahre der) Kompression (2017 – 2021)

minimalistische Szene für die Lesung / Erstpräsentation von GRATE: Lampe + Sessel auf einer Bühne Autorin Hanne Römer Lesung Literaturhaus Wien

Rezension

Mai 2023
Wespennest Nr. 184, S. 97-100 Lektürenotizen und Überlegungen
Eine Rezension von Dr. Chris Zintzen (Universität Wien) von RAUTE im Rahmen der Trilogie einer Kompression – Poetik und Textkonzept von RAUTE / GRATE / IM GRÜNEN (Ritter Verlag 2017 / 2019 / 2021)
Bild:

Lampe / Sessel (© Hanne Römer) Minimalistische, autonom choreographisch beleuchtete Lese-Inszenierung aller 3 Erstpräsentationen und Lesungen der Trilogie einer Kompression (2017 / 2019 / 2021) Literaturhaus Wien

RAUTE

Ritter Verlag (Klagenfurt / Graz) April 2021 € 19.00 (152 S.) brosch. ISBN: 978-3-85415-619-2 bestellen

RAUTE erscheint als Finale der unter dem Konzept .aufzeichnensysteme firmierenden Trilogie einer Kompression:
Nabe / Rost / Takt / Hall (RAUTE) verdichten Dampf / Starre / Licht / Ton (GRATE), zersetzen Datum / Zeit / Wasser / Luft (IM GRÜNEN).
Als hochenergetische Entitäten treten das freigelegte Einzelwort oder die auf die Stammform rückgeführte Wendung in Aktion, um zum Herstellen von Zusammenhang, zur Aktualisierung von Erzählung herauszufordern. In ihren dynamischen Decollagen dringt die Autorin Hanne Römer zu jenen Kipppunkten vor, an denen Ordnungen durch Überhitzung eingespielter Systeme zu erodieren beginnen (…), eines der konsequentesten Beispiele verfahrensgeleiteter Literatur heute.“
(Ritter Verlag, 2021)

REZENSION RAUTE
Benjamin Schweizer 2021 / Literaturhaus Wien


LESUNGEN RAUTE 2021

11.06.2021
Erstlesung / Buchpräsentation LITERATURHAUS WIEN

21.07.2021
RAUTE verstärkt im Künstlerhaus Lauenburg

Buchcover GRATE

GRATE

Ritter Verlag (Klagenfurt / Graz)
Herbst 2017 € 19.00 (152 S.) brosch.
ISBN: 978-3-85415-594-2 bestellen

„Im schroffen Wechsel der Begriffe, Bilder und Vorstellungen choreographiert der Text des in vier Formationen (Dampf / Starre / Licht / Ton) ausgebreiteten und zu fragilen Mini- Syntagmen verbundenen Materials sich überlagernde Geschichten, die durch ihre dramatische Sprunghaftigkeit eine mehrgleisige Rezeptionsweise forcieren. In dem nach arithmetischen Prinzipien organisierten Buch gewinnt das kalkulierte Spiel mit Gleichlaufschwankungen semantische Relevanz. Kontinuierlich eingespeiste Einzeiler durchbrechen die Routine der Disticha, Störung und Einspruch werden als systemimmanente Setzung konkret. GRATE spitzt das in IM GRÜNEN entwickelte Modell der Decollage weiter zu, nichtzuletzt als überzeugende Großmetapher für ebenso brisante wie diskrete Prozesse, die unsere sozialen und ökonomischen Umgebungen prägen.“
(Ritter Verlag, 2017)

Leseprobe (unpaginiert):
es geht also weiter // akkurat und / nichtssagend // einfach / wie gefordert // tagelang // vor dem spiegel […] förmlich kilometerweit / in allen geschöpfen // nach festem / ordnungsprinzip // hinter einem bademantel […] nichts sehen / nichts tun // einfach nichts / weiterhin vorsichtig […] dunkelheit // darf nicht schlafen
————
knapp ansetzen über / einem schlafenden auge // zerfetzte randschicht / entschwindet // gleichförmig geweitet / verdichtet bedrohlichkeit // vom linken flügel / über die gänge // werden grate / aufgeworfen // informationen / eiskasten // erstarrte menge / ungehindert // nachträglich // packt plötzlich zu / lacht breit // reden / wäre schön // vorsorglich schon / nach sekunden

REZENSIONEN GRATE
Marcus Neuert, Buchmagazin

LESUNGEN GRATE 2019

11.10.2019 / 19 Uhr
Erstlesung / Buchpräsentation
LITERATURHAUS WIEN

09.12.2019 / 19 Uhr
LITERATURHAUS GRAZ

23. + 24.11.2019
GRATE-Lesung + Performance WortSetzung
landkunstleben e.V. Berlin Fürstenwalde
im Haus des Wandels / Steinhöfel

IM GRÜNEN

Ritter Verlag (Klagenfurt / Graz)
Herbst 2019 € 19.00 (152 S.) brosch.
ISBN: 978-3-85415-619-2 bestellen

30.10.2017 / 19 Uhr
Erstlesung / Buchpräsentation
LITERATURHAUS WIEN

REZENSIONEN
IM GRÜNEN
Erkan Osmanovic / Medienimpulse

Nach Lesungen stark zerlesen: Leseexemplare einer zunehmenden Abnahme / Kürzung / Komprimierung / Leerung / Zerschlagung / Wohltat

Die literarische Textmethode (seit ca. 1999) des Kürzens / Kompromierens / der Zurücknahme / des Neukomponierens als experimentelle Erzählform fokussiert in der Beschäftigung u.a. mit sog. „Textarchiven“, fern einer nostalgischen Wiederbelebung ihrer Inhalte und Befindlichkeiten, auf deren Auseinandernahme und Zersetzung zu absolvieren am eigenen Leibe. (2014, aus dem Konzept für IM GRÜNEN). (…) der insofern einkalkulierte Abstoßungsprozeß eröffnet in sprachlichen Neuformationen vollkommen unerschlossene Wahrnehmbar- nahezu akustische Vernehmlichkeit, eine Art mikrokosmischen Hörblick... (2016, aus dem Bericht zur Entstehung des ersten Bandes IM GRÜNEN) … 2018 inszeniert als räumliches, 2020 als Radio-Hörstück – in der Tat, so ist es geschehen, der Peak der Kompression ist erreicht, schlägt derzeit um in eine Trilogie der Zunahme / Fülle / Ausbreitung (Band 1 DATUM PEAK Frühjahr 2024 / Ritter Verlag)

# # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #

http://www.aufzeichnensysteme.net
https://www.literaturport.de/lexikon/hanne-roemer/
Kontakt: hanne.roemer(x)aufzeichnensysteme.net

Hanne Roemer .aufzeichnensysteme CV (Pdf)

Hanne Romer .aufzeichnensysteme kurz CV (Pdf)


Aktuell
ARCHIV

© .aufzeichnensysteme / Hanne Römer
Bildrecht Wien / Literar Mechana Wien

Website in Arbeit / Website under Construction © 2023